Willkommen Wir über uns Berichte Galerie DVD & Videofilme Geschichte Termine Für Dich Downloads Kontakt Impressum

Geschichte der CGG Kirchlengern

Vor der Gründung der CGG Bielefeld besuchten Boris, Anna und Ralf die CGG Mülheim/Ruhr, es fand zweimal im Monat die Gottesdienst statt. Bis ein Gläubiger fragte: „Warum soll der Gottesdienst nicht in Bielefeld stattfinden?“ So haben sie gebetet und Gott gefragt, ob es auch sein Wille ist, in Bielefeld eine Gehörlosen-Gemeinde zu gründen. Anschließend besuchten einige Christen verschiedene Gemeinden in Bielefeld. Mit Gottes Hilfe fanden sie eine Gemeinde, die für uns einen Raum für unsere Gottesdienste zur Verfügung stellte. So hat Gott das Gebet erhört.

Am 5. Februar 1989 begann die Geschichten der CGG Bielefeld. Am Sonntagmorgen feierte die Hörenden und Gehörlosen Christen gemeinsam einen Gottesdienst. Am Nachmittag waren die hörgeschädigten Christen unter sich. Ca. 40 Besucher waren anwesend.

CGG Bielefeld hat nicht die Gemeinde gebaut. Allein Jesus Christus hat das Fundament für unsere Gemeinde gebaut. Jesus Christus ist der Gründer der Gemeinde. Ihm gehört die Gemeinde, nicht CGG. Danke HERR Jesus Christus.

Am Anfang fand 1. und 3. Sonntag  im Monat  Gottesdienste statt und alle zwei Wochen  Bibelstunden.

Zuerst übernahm Br. Tommaso die  Gemeindearbeit, bis seine Ausbildung in der Bibelschule zu Ende ging. Der  Nachfolger wird gesucht.

Gott hat einen wunderbaren Plan. Im Jahr 1989 besuchten  Andreas und  Monika  die Gemeinde. Andreas übernahm nach und nach die Gemeindearbeit. Im Sommer 1991 wurde Andreas als Gemeindeleiter eingesegnet.

Am 22. Mai 1999 fand unser 10 jähriges Jubiläum statt. Es war gut besucht. Bernhard aus Hamburg hielt uns den Vortrag. Nach dem Gottesdienst tranken wir Kaffee und Kuchen. Die hörende Gemeinde hat uns ein Blech Kuchen gespendet. Am Abend gab es Bratwürste und viele leckere Salate. Gott hat uns alle  an  diesem  schönen Tag  reich gesegnet.

Im Dezember 2002 bekamen wir die Kündigung von der hörenden Gemeinde. Sie bat uns, dass wir Ende Juni 2003 ausziehen sollen.

Wir mussten  schnell einen anderen Raum umsehen, wieder baten wir Gott um seine Hilfe. So kam der Vorschlag, ob wir nicht  in Kirchlengern  einen Raum bekommen  würden, denn  Andreas  und Monika gehen in hörende Gemeinde in Kirchlengern. Mit den Gemeindemitgliedern sprach Andreas darüber, dass CGG einen Raum suchte.

In deren Hauptversammlung wurde mit Mehrheit beschlossen, dass wir den Raum ab Herbst 2003 benutzen dürfen. Preis den HERRN, dass wir den Raum in Kirchlengern bekamen. Im Oktober 2003 wurde die CGG Bielefeld auf CGG Kirchlengern umbenannt.

Zweimal im Monat findet der Gottesdienst statt. Jeden Dienstag treffen wir uns in der Gemeinde. Wir haben Bibelstunden, Gebetsgemeinschaft und Gemeindetreffen. Jeden Mittwoch früh gibt es einen Gebetskreis in einem privaten Haus.

Im Jahr 2004 feierte die Evangelische Freie Gemeinde Einweihung. In der Einweihungsfeier haben wir uns vorgestellt. Wir wollen der hörenden Gemeinde zeigen, was die Gehörlose Gemeinde ist. Die Hörgeschädigten brauchen Gottes Wort. Andreas hält dort eine Kurzpredigt. Das Thema war: Jesus heilt den Taubstummen. Unter den Gästen waren der Bürgermeister aus Kirchlengern und eine gläubige Lehrerin von der Schwerhörigenschule aus Bielefeld da.

Im Jahr 2000 führte  unser hörender Glaubensbruder Herbert mit uns  50 Lektionen durch. Einmal im Monat trafen wir im Haus Mevert und machten für einen Abend 1 Lektion durch. Wir hatten sehr oft spannende Themen, wo wir vieles gelernt hatten. Es ging 5 Jahre lang so.

Von September 2004 bis Juli 2005 besuchte Olaf die Bibelschule in Budapest. Die Bibelschule nahm nur gehörlose Schüler aus verschiedenen Ländern auf. Alle 3 Bibellehrer sind gehörlos. Im Unterricht wird nur ASL (Amerikanische Gebärdensprache) benutzt. So kann Olaf sich leicht verständigen. Er lernte seine Frau Wipawee aus Thailand kennen.

Von April 2006 bis Mai 2008 wohnten die beide in Thailand. Sie leiteten den Bibelkreis an der Universität. Gott hat die beiden zur Mission in Thailand geführt und gesendet.

Am 9. November 2005 wurden 3 Schwestern von CGG und 3 von der hörenden Gemeinde getauft. Im Gemeindehaus haben wir ein Taufbecken. Zuerst gaben die Täuflinge ein Zeugnis von Jesus. Im Namen Jesu wurden sie im Taufbecken getauft. Anschließend gab es ein gemeinsames Mittagessen.

Im Mai 2005 und Februar 2008 hatten wir 2 Hochzeiten im Gemeindehaus erlebt.

Wir staunen immer wieder,  wie wunderbar Gott unsere Gemeinde führt. IHN allein wollen wir anbeten und  von IHM führen lassen.

CGG Kirchlengern